Image size 23 Kb
Helo Fantasy besticht durch ein neuartiges Design. Das Konzept, ein separater Temperaturregler für den Saunaraum und die Ofensteine, wurde weltweit patentiert.

Die finnische Sauna ist weltweit zu einem Begriff, zu einem Synonym für Dampfbad geworden. Während man hierzulande bestimmte Vorstellungen davon hat, was eine „echte” finnische Sauna ist, müssen Saunen für die Exportmärkte internationalen Anforderungen gerecht werden. Dies ist auch die Geschäftsmaxime von Saunatec Ltd, dem größten Sauna-Hersteller der Welt. Saunatec fertigt Elementsaunen und -dampfbäder in Deutschland und in den USA sowie Saunaöfen und Dampfgeneratoren in Finnland.

Saunen sind vor allem in den deutschsprachigen Ländern Europas immer beliebter geworden. 1970 gab es in Deutschland über 12 000 Privatsaunen, 1997 waren es schon 1 000 000, und der Trend ist ungebrochen. In Österreich, Holland und auch in den USA zeichnet sich die gleiche Entwicklung ab.

„Die ständig zunehmende Popularität der Sauna hängt mit der stärkeren Betonung einer gesundheitlich bewußten Lebensführung zusammen”, konstatiert Geschäftsführer Pentti Piisku. „Die Leute wollen gesünder essen, sich fit halten und sich entspannen. Die Entwicklung und Verbreitung einer Saunakultur ist eingebunden in die allgemeine Gesundheitskultur. Mithin muß der Begriff Sauna innovationsmäßig weiter gefaßt werden als die traditionelle finnische Institution.”

„So ist zum Beispiel, abweichend von der Praxis in Finnland, in Mitteleuropa eine Solar- und Kräutertherapie in Verbindung mit einem Saunabad gang und gäbe”, erläutert Exportleiter Veli-Markus Penttilä.

Vom holzgeheizten Ofen bis zum High-Tech-Heizgerät

Das Herz einer Sauna ist der Ofen, von dessen Eigenschaften weitgehend die Funktionalität der Sauna abhängt. „Ursprünglich war eine Sauna ein Haufen von Steinen, der am Lagerfeuer erhitzt wurde und auf den, in einem arktischen Lappenzelt oder in einem indianischen Wigwam, zwecks Dampferzeugung Wasser gegossen wurde”, verweist Piisku.

Der holzgeheizte Saunaofen hat in Finnland einen rituellen Status, aber auch hierzulande, und in Mitteleuropa fast ausschließlich, ist der Ofen ein elektrobeheiztes und mit einer vielseitigen Elektronik bestücktes Gerät. Saunatec stellt im Werk Hanko Öfen und Dampfgeneratoren her. Die Forschungsabteilung verfügt über eine Versuchssauna, in der Innovationen unter Laborverhältnissen getestet werden können.

Eine internationale Novität ist das Heizgerät Helo Steamy, das vier verschiedene Saunamodi zuläßt. „Es geht im Grunde darum, nördliche und südliche Dampfbadsitten in einem Raum unterzubringen”, erläutert Geschäftsführer Piisku. Das neue Saunaheizgerät verfügt über einen integrierten Dampfgenerator. Mit ihm kann man eine traditionelle Trockensauna (65-110 °C), eine mittelheiße Sauna (25-65 °C) oder eine feuchte Dampfsauna (25-65 °C) beheizen. „Das Heizgerät ist der erste, voll und ganz für ausländische Bedürfnisse konzipierte Saunaofen”, weiß Piisku. „Das Gerät kombiniert einen Saunaofen mit einem Dampfgenerator, die beide mit der gleichen Steuerung bedient werden können. Der Dampfgenerator kann manuell oder automatisch bedient werden. „Helo Steamy ist keineswegs ein Kompromiß, sondern ein hochkarätiger Saunaofen mit einer erweiterten Gebrauchsskala, die über das herkömmliche Saunabad hinausgeht”, betont Exportleiter Penttilä.

Modernes Heizgerät für die traditionelle Sauna

Auch für die herkömmliche Sauna wurde ein zeitgemäßes Heizgerät entwickelt. Helo Fantasy ist ein Saunaheizgerät mit Doppelfunktion: die Temperatur der Ofensteine und des Saunaraums können separat geregelt werden. Auf diese Weise kann jeder Benutzer individuell die Relation zwischen Raumtemperatur und der dem Ofen entströmenden Dampfhitze regulieren. Die Skala reicht von niedrigen Temperaturen feuchter Dampfschwaden über eine hohe Raumtemperatur bis hin zu fast trockenen Dampfschwaden. Die Leistungssteuergeräte von Helo Fantasy verfügen über mehrere Alternativen. „Das Standmodell des Ofens, das von Arto Kukkasniemi entworfen wurde, paßt sich räumlichen Gegebenheiten an”, merkt Piisku an.

unterhält in Finnland, Deutschland und in den Vereinigten Staaten Produktionsstätten. Saunöfen und Dampfgeneratoren werden in Finnland und in Deutschland und Elementsaunen und -dampfbäder in den USA hergestellt. Die bekanntesten Produktnamen des Unternehmens sind Helo, Knüllwald Helo und Finnleo.

Siehe auch:
Die Sauna kuriert Leib und Seele