Image size 16 Kb Kunst und Kultur zu jeder Jahreszeit

Leben und Kultur gehen in Tampere, meistens unmerklich, ineinander über. Wo immer man die urbane Oberfläche ankratzt, kann man sich auf Überraschungen gefaßt machen. Die Stadt hüllt sich in Kultur wie in einen kostbaren Teppich, dessen schönste Motive an unvermuteten Stellen auftauchen.

Der Stardirigent Eri Klas spornt die Philharmonie Tampere in einem der besten Konzertsäle Skandinaviens zu Höchstleistungen an. Das Kunstmuseum Sara hat in nur zwei Jahrzehnten eine international vielbeachtete Sammlung zusammengetragen. Auch als Theaterstadt ist Tampere ein Begriff. Und es ist kaum ein Zufall, daß die Karriere der in Europa zu Kultregisseuren avancierten Brüder Kaurismäki auf dem Kurzfilmfestival in Tampere begann.

Fast jeder urbane Finne besucht einmal im Jahr eines der vielen Festivals, die meistens im Sommer stattfinden. In Tampere kommen viele Elemente und Veranstaltungen zusammen, die die Stadt zu einer ganzjährigen Festivalstadt machen: In jedem zweiten Monat geht hier eine kulturelle Großveranstaltung über die Bühne.

Theater und Filme rund um die Uhr

Image size 4 Kb Die Stadt scheint mehrmals im Jahr ihr Erscheinungsbild zu wechseln. Trotz der überbordenden Fülle der Veranstaltungen kommt die Qualität keinesfalls zu kurz. Die bekanntesten der alljährlichen Festspiele sind das internationale Theaterfestival im August und das internationale Kurzfilmfestival im November.

Das Theater war in der Industriestadt Tampere ein integraler Bestandteil der Arbeiterbewegung, die neben dem Theater Chöre und Blaskapellen förderte. Das Arbeitertheater Tampere wurde 1901 gegründet. Heute bereichern sieben professionelle Theater mit 16 Bühnen das Kulturleben der Stadt. Tampere kann jeden fünften Theaterbesuch in Finnland verbuchen. Als die Stadt sich vor einiger Zeit mit dem Titel der Theaterstadt Finnlands schmückte, hat niemand den Versuch unternommen, ihr diesen Anspruch streitig zu machen.

Das Festival Theatersommer Tampere wurde schon über 30 Mal ausgerichtet. Das sechstägige Festival füllt Theatersäle, Straßen und Kneipen mit den Darbietungen in- und ausländischer Theater- und Tanztruppen, flankiert von Ausstellungen, Seminaren und Kursen. Im Sommer locken zahlreiche Sommertheater mit einem meist volkstümlichen Repertoire, von denen das Sommertheater Pyynikki mit seiner drehbaren Zuschauertribüne eine Sehenswürdigkeit an sich ist.

Das internationale Kurzfilmfestival zählt zu den bedeutendsten einschlägigen Präsentationen der Welt. Innerhalb von fünf Tagen und Nächten stehen Hunderte von Filmen zur Wahl. Neben verdienten Meisterregisseuren präsentieren sich auf dem Festival auch junge vielversprechende Regietalente.

Musik, Tanz, Lichtermeer

Image size 14 Kb Das Tampere Jazz Happening im November favorisiert modernen Jazz und gilt als das beste Jazzfestival des Landes: Peter Brötzmann, Charles Gayle, Evan Parker, John Zorn, Ornette Coleman... Jedes zweite Jahr wird die Tampere Biennale ausgerichtet, die neue finnische Konzertmusik kreiert. Die Biennale 2000 wird durch ein neues Element angereichert: moderner Ausdruckstanz. Volkstänze sind seit jeher in Tampere en vogue. Dafür legt das Volkstanzfestival Pispalan Sottisi, das jedes zweite Jahr inszeniert wird, ein buntbewegtes Zeugnis ab. Im Jahr 2000 wird das Festival jedoch ausnahmsweise in Helsinki antanzen, wo es in einem gemeinsamen Auftritt von 700 finnischen und estnischen Tänzern kulminiert. Eine tamperementvolle Komponente bringt das neue Flamenco- Festival im August ins Spiel, das von den Flamenco- Vereinigungen des Landes getragen wird.

Image size 9 Kb Neben den vielen Festivals werden Musikfreunde rund ums Jahr mit hochkarätigen Konzerten verwöhnt. Eri Klas, seit 1998 künstlerischer Leiter der Philharmonie Tampere, hat es verstanden, immer wieder internationale Stars nach Tampere zu locken. In dem akustisch vorzüglichen Konzertsaal der Tampere-Halle präsentiert auch die Oper Tampere alljährlich eigene Produktionen, zu denen auch auswärtige Opernfreunde anreisen.

Auch an Stadtfesten ist kein Mangel. Für die Jugend wird eigens das Tammerfest am Ufer einer Stromschnelle ausgerichtet, und das Weinfest „Blumenwochen” wird im August begangen. Die dunkelste Jahreszeit wird Anfang Oktober während der Lichtwochen aufgehellt: Abertausende von Lichtern werden in auch diesem Jahr die Stadt zum 35. Mal in ein Lichtermeer verwandeln. Auch zum Jahreswechsel, wenn die Tage im Norden nach der langen Polarnacht wieder länger werden, ist eine Festbeleuchtung fällig.

Mehr über das Tampere Jazz Happening [auf Englisch]