Ältester Eisbrecher der Welt
Image size 25 Kb

Wer sich für Seefahrtsgeschichte interessiert, sollte sich in Kotka den weltältesten erhaltenen Eisbrecher „Tarmo” nicht entgehen lassen. Er dümpelt auf seine alten Tage im Hafen Kantasatama, direkt neben dem Holzbootzentrum.

Der dampfgetriebene Eisbrecher wurde 1907 in Newcastle upon Tyne in England gebaut und traf 1908 in Finnland ein. In den Wirren des Bürgerkrieges nach der Unabhängigkeitserklärung des Landes war der Eisbrecher zuerst auf russischer Seite und danach im Dienste finnischer Unabhängigkeitsaktivisten im Einsatz. Image size 22 Kb Im Zweiten Weltkrieg wurde der Eisbrecher mit Waffen bestückt und zum Kriegschiff umgerüstet. In der „Tarmo” steckt ein gutes Stück der dramatischen Geschichte des jungen Staates Finnland. Die schon als Museumsschiff eingemottete „Tarmo” wurde in dem strengen Winter 1970 zum letzten Mal kurzfristig aktiviert.

Wegen den im Laufe der Jahre vorgenommenen Modifikationen hat sich das Erscheinungsbild des Schiffs seit seiner Jungfernfahrt 1907 erheblich geändert. Die Antriebskraft, die Rumpfkonstruktion und ein Teil der Innenräume und Ausrüstung dürfen indessen als original gelten. Die „Tarmo” veranschaulicht die Geschichte des Eisbrecherbaus unter dem Druck der technischen Entwicklung von 1900 bis Ende der 60er Jahre. Die Maschine des Schiffs ist zwar defekt, aber es müsste mit dem Teufel zugehen, wenn sich der Schaden nicht beheben ließe - und die „Tarmo” zu ihrem 100. Geburtsjahr im Jahr 2007 noch einmal auslaufen könnte...