Der Zweimaster Inga bringt Touristen ins idyllische Schärenmeer.
Image size 26 Kb
Bezauberndes Schärenmeer Vorgeschichtliche Formen und Farben
 

Das Turku vorgelagerte Schärenmeer umfasst über 20 000 Inseln und Eilande und ist eine Sehenswürdigkeit von Rang. An den aufragenden Felsen, deren Farben und Formen fast 2000 Millionen Jahren alt sind, lässt sich ein uraltes Kapitel Erdgeschichte ablesen. Der Großteil der damals und später entstanden Formationen ist im Laufe der Zeiten verwittert, aber ein Teil ist noch immer erhalten. Das Festlandeis hat in der letzten Eiszeit vor 10 000 - 100 000 Jahren sichtbare Spuren hinterlassen. Als sich das unter Eismassen begrabene Land vom Eise befreite, begann es sich zu heben - einen halben Meter pro Jahr -, und dieser schleichende Prozess formt noch immer künftige Generationen von Schären und deren Strandlinien.

Geologiebüchern ist zu entnehmen, dass der Mensch bald nach der Eiszeit - über einen Zeitraum von tausend und mehr Jahren - die Schären besiedelte. Eine in Echtzeit gelebte Hektik ist auf den Schären noch unbekannt. Der Besucher kann hier in aller Ruhe den Frieden der Natur in einer faszinierenden Umgebung genießen. Die Schären sind per Boot, Schiff, Auto oder Fahrrad zu erreichen. Eine fast 200 km lange Schärenstraße samt Brücken und Fähren hält Sehenswürdigkeiten und Erlebnisse bereit - von der Atmosphäre einer vorgeschichtlichen Wikingersiedlung bis zum Übernachten in einem alten Leuchtturm.

Mehr über die finnische Schärenwelt